Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Gebratene Melanzani mit Käse gratiniert

Gebratene Melanzani mit Käse überbacken, Erdäpfel und Paradeissauce

Hauptspeise
Kochdauer:
1 Stunde

Gourmettipp: Die Melanzani wird auch Aubergine oder Eierfrucht genannt. Sie besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Melanzani dürfen nicht roh gegessen werden, da es sonst zu Magen-Darm-Problemen kommen kann. Melanzani sind nur kurzfristig lagerfähig, sie reifen nach dem Ernten nach und dürfen nicht neben Äpfeln oder Paradeisern gelagert werden, da sie empfindlich auf das Reifungsgas Ethylen reagieren.

Zutaten (für vier Portionen)

  • 600 Gramm Melanzani
  • 20 Milliliter Öl
  • 120 Gramm Käse gerieben
  • 1 Ei
  • 300 Gramm Sauerrahm
  • Gewürze: Knoblauch gepresst, Salz, Pfeffer schwarz gemahlen, Basilikum und Oregano

Zubereitung

  • Melanzani waschen, würfeln, in Öl mit Knoblauch anbraten
  • Den Sauerrahm mit Ei und Käse verrühren, mit Salz, Pfeffer schwarz gemahlen, Basilikum und Oregano würzen und mit den gebratenen Melanzani vermischen
  • Die Masse in eine befettete Backform füllen und im Backrohr bei 160 Grad Celsius für 30 Minuten backen
  • Überkühlen lassen, portionieren
  • Mit Paradeissauce und Salzerdäpfeln anrichten

Saison