Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Hirselaibchen

Teller mit Hirselaibchen und Kräutersauce, garniert mit Karottenblumen und Salatblättern

Hauptspeise
Kochdauer: 1,5 Stunden

Gourmet-Tipp: Hirse ist ein glutenfreies Getreide, das viele Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Hirse sollte vor dem Kochen immer gewaschen werden. Hirse kann sowohl süß als auch pikant gegessen werden.

Zutaten (für vier Portionen)

  • 1/2 Liter Wasser
  • 200 Gramm Getreide Hirse
  • 40 Gramm Butter
  • 120 Gramm Karotte
  • 120 Gramm Mehl glatt
  • 80 Gramm Käse gerieben
  • 2 Eier
  • Gewürze: Petersilie, Salz, Suppenwürze, Majoran

Zubereitung

  • Wasser, Butter, gehackte Petersilie, Salz, Suppenwürze und Majoran aufkochen lassen, Hirse waschen und dazugeben, circa 20 Minuten weich dünsten. Karotten fein reißen und nach zehn Minuten Kochzeit dazugeben
  • Erkalten lassen
  • Eier, Käse und Karotten vermengen und mit der Hirsemasse mischen
  • Zum Schluss Mehl einrühren
  • Laibchen formen und auf ein befettetes Backblech legen
  • Backen bei 150 Grad Celsius für circa 45 Minuten
  • Mit Kräutersauce und/oder Blattsalat, im Winter mit rotem Rübensalat servieren

Saison