Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Paradeissauce

Beilage
Kochdauer: 30 Minuten (bei frischen Paradeisern eine Stunde)

Gourmet-Tipp: Paradeiser sind in Österreich das meist verkaufte Gemüse. Die größten Anbauflächen von Paradeisern in Österreich befinden sich im Burgenland, in Wien und der Steiermark. Paradeiser gibt es bei uns frisch in der Zeit von Juni bis Oktober

Zutaten (für vier Portionen)

  • 200 Gramm Paradeismark
  • 40 Gramm Butter
  • 40 Gramm Mehl glatt
  • Gewürze: Zucker, Salz, Pfeffer weiß, Knoblauch, Basilikum, eventuell Gemüsejus

Zubereitung

  • Butter zerlassen, Tomatenmark darin einrühren, kurz mitrösten, Mehl dazugeben und wieder verrühren
  • Unter ständigem Rühren mit  Wasser aufgießen und würzen
  • Mit Zucker, Salz, Pfeffer weiß, Knoblauch, Basilikum, eventuell Gemüsejus würzen
  • Wenn man fein gerissene Karotten mitkocht, wird die Sauce gebunden und gibt einen guten Geschmack.
  • Wer möchte, kann eine fein gehackte Zwiebel und/oder Lauchringe mitkochen
  • Danach fein mixen

Im Sommer ersetzt man das Paradeismark durch frische Paradeiser. Diese werden gewürfelt aufgekocht und danach durch ein Sieb gestrichen. Die restliche Zubereitung bleibt gleich.

Saison